Freitag, Juli 09, 2004

Deutschland steigt in Russlands Gasgeschäft ein

Aktuell.ru - Wirtschaft & Geld News - mehr...Moskau. Der größte Erfolg der Moskauer Kanzler-Visite war das milliardenschwere Abkommen zwischen EON und Gasprom über den Ausbau der strategischen Partnerschaft der Energiekonzerne. Wurde er durch des Kanzlers Schweigen im Yukos-Skandal erkauft? Wohl kaum. Aber sowohl im Gasgeschäft als auch im Yukos-Drama setzt Putin knallhart staatliche russische Interessen durch.

Russland: "Das Misstrauen sitzt tief"

manager-magazin.de: "Deja-vu in Russlands Geldhäusern: Wie schon 1998 drängeln sich tausende Bürger vor den Bankschaltern und heben ihre Ersparnisse ab. Gerüchte und eine von der Zentralbank gesteuerte Marktbereinigung zwingen die kleinen Institute in die Knie. Droht eine neue Finanzkrise?"

Schroeder stellt Putin Persilschein aus

SPIEGEL ONLINE: "Zu Beginn seines Russland-Besuches ist Kanzler Schroeder anscheinend um eine gute Gesprächsatmosphäre bemüht. Die Verhaftung des potenziellen Putin-Rivalen und Olmilliardärs Chodorkowski sei aus seiner Sicht ein Beispiel für Rechtsstaatlichkeit, sagte Gerhard Schroeder in Moskau."

Mittwoch, Juli 07, 2004

Tschernobyl wird Hollywood-Filmkulisse



russland-news: Moskau. Ein Filmteam aus Hollywood plant, in Tschernobyl einen Zombiefilm zu drehen. Das Gebiet der weltweit schlimmsten Nuklearkatastrophe soll Regisseur Ellory Elkayem als Kulisse für den vierten Teil von „Return of the Living Dead: Necropolis“ dienen. Der ukrainische Staat hat die geplanten Dreharbeiten bereits genehmigt.

Dienstag, Juli 06, 2004

How Much Moscow Really Costs

MOSNEWS.COM: "So how expensive is Moscow really? Well, it can be just about as cheap or as expensive as you want it to be.

I´ve managed to get by here - taking a year off between school in New York - on $200-300 a month, without feeling especially poor. How so?"