Maxim Gorki Museum

maxim_gorki_museum_.jpg

Dieses von Fjodor Schechtel entworfene Gebäude gehört zu den ersten Jugendstilhäusern in Moskau. Es wurde 1900 für den Kunstliebhaber und Millionär Stefan Rjabuschinski und seine Familie gebaut. 1931 schenkte Stalin das Haus dem Schriftsteller Maxim Gorki, der dort 5 Jahre lebte. Nicht nur die Fassade ist ein gelungenes Beispiel des Jugendstils, auch im Innern ist das Haus spektakulär eingerichtet. Für Liebhaber des Jugendstils ist der Besuch dieses Museums ein absolutes Highlight.

Dieses und andere Fotos aus Moskau findet Ihr auch in meiner Fotogalerie.

Adresse: Malaja Nikitskaja ul. 6/2
Tel.: 290 0535

Reiseführer Moskau – Vis a Vis

Ohne Zweifel der beste Reiseführer zu Moskau!

Amazon Rezension: „Dieser Reiseführer beinhaltet alles, was nur irgendwie sehenswert ist in dieser unglaublichen Stadt. Schlossanlagen sind neben detaillierten Beschreibungen mit übersichtlichen Plänen versehen, praktische Hinweise erläutern gar solche Kleinigkeiten wie die Benutzung der Ticket-Stempelmaschinen in Trolleybussen. Man sollte sich von der geringen Seitenzahl nicht irritieren lassen: In Spalten werden die Seiten befüllt (dadurch allerdings auch recht kleinteilig geschrieben), die Informationsfülle ist unfassbar! Ich hatte verschiedene Reiseführer dabei, auch englischsprachige, doch der Vis-a-Vis, der auch einen leicht verständlichen City-Plan hat, übertraf sie alle. Der einzige Nachteil: es ist keine Traveller-Literatur wie die viel gerühmten Lonely Planets oder LET’S GOs, bietet also keine konkreten Hinweise zu Zugfahrzeiten, billigen Übernachtungen o. ä. Eine Kombination aus einem dieser Bücher und eben dem Vis-a-Vis wäre absolut top!“
mehr…

Weitere Reiseführer in meiner Moskau-Linklist.