Casinos in Russland: 4 Orte für Glücksspiel

Roulette Russland

Kasinoaktivitäten sind international nicht immer leicht zu verfolgen, da Regierungen dazu neigen, ein Mitspracherecht zu haben. In vielen Teilen der Welt, vor allem in Europa, ist die Glücksspielaktivität nachwievor größtenteils legal, und dementsprechend gibt es Casinos, die offen betrieben werden.
In Russland sind die Dinge jedoch ein bisschen anders. Das Land verabschiedete Gesetze, um Casino-Glücksspiele im ganzen Land zu verbieten, mit Ausnahme von vier ausgewiesenen Regionen. Das Kasinogeschäft in Russland wurde nur wenige Jahrzehnte nach seinem Start mehr oder weniger “um die Ecke gebracht”.

Weiterlesen …Casinos in Russland: 4 Orte für Glücksspiel

Der Rubel rollt (nicht) in Moskauer Casinos

Moskau ist eine echte Weltstadt, die ein buntes, abwechslungsreiches Nachtleben bietet. Neben den noblen Restaurants, Clubs und Bars gehörten einst auch die Casinos dazu.

Glücksspiel in Russland: Die Ausnahmen bestätigen die Regel

Im Jahr 2006 äußerte sich der russische Präsident Wladimir Putin über das Glücksspiel und erklärte, dass dieses gefährlicher sei, als der Alkoholismus. Die Folge war, dass 2009 in Russland ein allgemeines Glücksspielverbot in Kraft trat. Seit diesem Zeitpunkt darf in lediglich vier Sonderverwaltungszonen das Glücksspiel angeboten werden. Aufgrund der abziehenden Investoren blieb jedoch der Erfolg aus. Zudem ist auch das Glückspiel in den Online-Casinos strengstens untersagt.

Weiterlesen …Der Rubel rollt (nicht) in Moskauer Casinos

Fahrradfahren in Moskau

Fahrradverleihstation in Moskau

Neu: Fahrrad-Verleihstationen und Fahradtouren in Moskau

Update: Habe gerade einen Anbieter geführter Fahrradtouren in Moskau entdeckt. Bisher sind die Touren anscheinend nur auf Englisch. Hier der Link zu diesem neuen Angebot in Moskau: http://www.moscowbiketours.com/index.html

Bei meinem letzten Moskau Besuch im Juni sind mir im Stadtzentrum die neuen Fahrrad-Verleihstationen positiv aufgefallen. Allerdings muß man Kunde der Bank of Moscow (Банк Москвы) werden, um in den Genuß dieser zeitgemäßen Fortbewegungsmöglichkeit zu kommen. Dabei werden Gebühren zwischen 2 Euro (pro Stunde) und 25 Euro (pro Saison) fällig.

Weitere Informationen zu den Fahrrad-Verleihstationen:

  1. Projekt Velobike
  2. Moskau steigt um